Lustige Hochzeitsspiele die nicht peinlich sind

Lustige Hochzeitsspiele

Trotz guter Absichten können Hochzeitsspiele ganz leicht zum Desaster werden. Deshalb sollte vorab geklärt sein, ob das Brautpaar überhaupt Spiele möchte und worüber es gerne lacht. Daneben sollten an der Feier keine Gäste zu irgendetwas gezwungen werden, schließlich steht der Spaß an erster Stelle. Unsere fünf lustigen Hochzeitsspiele sind kurzweilig, unterhaltsam und für die ganze Hochzeitsgesellschaft ein Vergnügen.

Hochzeits-Quiz mal andersum

Das „Ehetauglichkeitsquiz“ ist ein beliebter Klassiker: Das Brautpaar wird getestet, wie gut es sich kennt. Doch warum nicht mal das Spiel umdrehen und die Gäste arbeiten lassen? Wie gut kennen sie das Brautpaar? Dazu lesen Braut und Bräutigam Fragen über sich selbst vor und die Gäste müssen entsprechend antworten. Auch witzige Fragen aus der Kindheit sind hier möglich. Der Tisch, der die meisten richtigen Antworten liefert, hat gewonnen.

Folgende Fragen sind möglich:

  • Was ist das Lieblingsessen des Bräutigams?
  • Wie haben sich die beiden kennengelernt?
  • Wohin fährt das Brautpaar am liebsten in den Urlaub?
  • Was ist die Lieblingsfarbe der Braut?

Steckbriefe raten

Wenn man dieses lustige Hochzeitsspiel durchführen möchte, so sollte man rechtzeitig mit der Planung beginnen. Zuerst wird ein Steckbrief erstellt, welchen jeder Gast ausfüllen muss. Wichtig ist, dass nicht zu viele Angaben über das Aussehen gemacht werden und kein Name drauf geschrieben wird. Nun werden die leeren Steckbriefe zusammen mit der Einladung des Brautpaares an die Hochzeitsgäste geschickt. Die ausgefüllten Steckbriefe werden entweder vorab zurückgesendet oder direkt vor der Feier eingesammelt. Zu Beginn der Hochzeitsfeier muss nun jeder Gast einen Zettel ziehen und anhand der Informationen erraten, um welche Person es sich auf dem Steckbrief handelt. Toller Nebeneffekt: Die Gäste kommen gleich am Anfang ins Gespräch und lernen sich so besser kennen.

Fragen für den Steckbrief:

  • Bist du mit Braut / Bräutigam verwandt?
  • Woher kennst du das Brautpaar?
  • Was bist du von Beruf?
  • Seit wann kennt ihr euch? Was ist dein Hobby?

Wer bin ich?

Ein absoluter Klassiker auf Partys und auch auf der Hochzeit eine lustige Abwechslung. Jeder Gast bekommt einen Zettel auf die Stirn geklebt, auf welchem der Name einer berühmten Persönlichkeit steht. Durch verschiedene Fragen muss der Hochzeitsgast nun erraten, welche Berühmtheit er ist. Damit das Spiel nicht langweilig wird, sollte man vorab klären, wie die Tische aufgeteilt sind. Bei kleineren Hochzeitsgesellschaften können alle gemeinsam spielen. Bei größeren Gesellschaften ist es jedoch sinnvoller, wenn jeder Tisch zusammenspielt.

Tolle Variante: „Wer sind wir?“ – hier spielt nicht jeder Gast allein, sondern je Tisch wird eine Persönlichkeit vergeben. Nun müssen alle gemeinsam am Tisch erraten, wer sie sind. So sind mehrere Gäste gleichzeitig aktiv und der Rest der Hochzeitsgesellschaft wird ebenfalls mit einbezogen.

Gruppen raten

Bei diesem Spiel sind vor allem Braut und Bräutigam gefragt, aber auch die Gäste werden eingebunden. Die Hochzeitsgäste sitzen in Stuhlreihen vor der Braut und dem Bräutigam. Hinter dem Brautpaar steht der Spielleiter und hält Schilder mit Eigenschaften hoch, welche nur für die Gäste sichtbar sind. Alle Gäste, auf die die jeweilige Eigenschaft zutrifft, müssen aufstehen. Nun muss das Brautpaar erraten, was die Gemeinsamkeit der Gäste ist, welche aufgestanden sind.

Tipp: Das Spiel zu Beginn der Feier durchführen. So lernen sich alle schneller kennen und die Gäste haben später schon ein wenig Gesprächsstoff.

Ideen für Eigenschaften:

  • Single
  • Verheiratet
  • Mit dem Brautpaar verwandt
  • Besitzt ein Haustier
  • Größer als 1,70 m

Reise nach Jerusalem – Hochzeitsversion

Reise nach Jerusalem gehört zu den Favoriten der lustigen Hochzeitsspiele. Es werden 12 Stühle aufgestellt, welche in zwei Reihen, Rücken an Rücken stehen. Anschließend werden 13 Mitspieler ausgewählt, unter denen sich auch das Brautpaar befinden kann. Nun müssen die Spieler so lange um die Stühle laufen, wie die Musik läuft. Stoppt die Musik, nennt der Spielleiter einen Gegenstand, welchen die ausgewählten Personen von den übrigen Hochzeitsgästen besorgen müssen. Wer den Gegenstand hat, darf sich setzen. Wer übrig bleibt, scheidet aus und es wird ein Stuhl weggenommen. Das Spiel endet, wenn nur noch ein Mitspieler übrig ist.

Mögliche Gegenstände:

  • Feuerzeug
  • Taschentücher
  • Lippenstift
  • 1 € Stück
  • Krawatte

Tipp: Wenn das Brautpaar nicht mitspielen darf, kann man eine Monatsliste erstellen, in die jeder Gast eingetragen wird, wenn er ausscheidet. Der Gast muss dann in einem Monat eine Aufgabe für das Brautpaar erledigen, z. B. im Januar Schnee schippen, im Juli Gartenarbeit erledigen usw. Der Gewinner wird hingegen vom Brautpaar zum Essen eingeladen.

 

Wie ihr seht gibt es einige lustige Hochzeitsspiele, ohne dass das Brautpaar oder die Hochzeitsgesellschaft gelangweilt wird. Wichtig ist immer, entweder alle mit einzuplanen oder nur kurze Spiele durchzuführen.

© 2019 WEBMARKETIERE GmbH
Um Ihnen diese Website bestmöglichst präsentieren zu können, nutzen wir Cookies. Mehr erfahren
Akzeptieren!